Begleithundepokalwettkampf bei der LG West - wir waren dabei!

 

 

Am Sonntag, den 3. November 2002 fand der jährliche Pokalwettkampf der
Landesgruppen nach anfänglichen Schwierigkeiten (Mangel an Teilnehmern) dennoch
bei der LG West statt.
Auf die persönliche Einladung unseres DCLH- Ausbildungsleiters, Herrn Willi
Güllix, rafften sich unser Landesgruppen-Ausbildungswart, Ludwig Strasser mit
seinem Siggi, und meine Wenigkeit mit Corro und Tayra auf und traten die
Mammutreise (Lucky hatte knapp 800km Anreise vor sich, wir knapp 600km) an.
Pünktlich zum Wettkampfbeginn hatte auch der Wettergott ein Einsehen und stellte
die Wassermassen von oben ein.
So konnten dann die ersten Teilnehmer unter der Aufsicht von Prüfungsleiter
Franz Mühl und dem geschulten Auge von DSV Richter Günther Wiltzer an den Start
gehen.
Zum Wettkampf angetreten waren 1 Team der LG West, 1 Team der LG Nord und wir.
Trotz der Tatsache, daß der eine oder andere Hundeführer mit zittrigen Knien und
flauem Magen an der Start ging, wurde sehr bald klar, dass unsere Leo`s in ihrer
ruhigen, eher gemächlichen Art sehr wohl für den Begleithundesport bzw. die
Begleithundeausbildung geeignet sind.
Im Gegenteil, wenn auch nicht alle, so zeigten doch einige unserer Leo´s, dass
sie durchaus Freude und Spass an der Begleithundeausbildung haben und belohnten
ihre Frauchen und Herrchen mit einer recht stattlichen Punktezahl.
So strahlten zur Siegerehrung, vorgenommen durch Herrn Bammer und Herrn Güllix,
nicht nur die Sieger, sondern auch alle anderen Teilnehmer mit der Sonne um die
Wette, denn alle hatten die erforderliche Punktezahl zum Bestehen einer
Begleithundeprüfung erreicht.
Leider konnte unser Team mit 146 Punkten (Lucky mit Siggi 50 Pkt., ich mit Tayra
43 Pkt. und mit Corro 53Pkt) nur Platz 3 belegen, knapp geschlagen von der LG
Nord mit 147 Punkten. Die LG West nutzte ihren Heimvorteil und wurde Sieger mit
158 Punkten.
Aber nach dem Motto "Dabei sein ist alles" waren wir auch mit Platz 3 zufrieden
und genossen die angenehme, familiäre Atmosphäre bei der LG West. Selbst unsere
anfänglichen Bedenken hinsichtlich des Mittagessens, Grünkohl mit Presswurst,
eine nordrheinwestfälische Spezialität, lösten sich in Luft auf und überzeugten
unsere empfindlichen, bayerischen Geschmacksnerven.
Um es auf den Punkt zu bringen, die gesamte Veranstaltung war bestens
organisiert, wir Bayern wurden im Ruhrpot herzlichst aufgenommen und es hat uns
großen Spass gemacht dabei zu sein.
Mit Sicherheit werden wir beim nächsten Pokalwettkampf wieder versuchen ein
bayerisches Team zu stellen und möchten hierbei an alle Leobesitzer und
Landesgruppen die Empfehlung richten, an dieser schöner Veranstaltung
teilzunehmen.
 

Eva Götz-Gebhard